AMIGA-RESISTANCE

Die Projektseite für alles rund um den Amiga
Aktuelle Zeit: 24 Mai 2017, 23:28

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 12 Jul 2015, 08:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 19:05
Beiträge: 1957
Wohnort: Schneverdingen
Morgen Zusammen,

ich bin heute wieder im Keller gewesen. Platz schaffen und so....

Da fällt mein Blick auf meinen 4000T. Ein Eagle Tower mit einem AT Mainboard drin. Dreckig ist er, nicht besonders schön anzusehn. Ich krieg ein schlechtes Gewissen und höre mit der Räumerei auf. Den T schlepp ich vom Keller ins Wohnzimmer. Dort stehen PC und Pegasos schon unter und neben dem Schreibtisch. Den T stell ich mal drauf. :-)
Von Innen siehts garnicht so schlecht aus:

Nur ein bisschen Staub und nichts aus den Halterungen gerutscht. Test. Ich schliess den T an einen 15 Zoll Eizo Flachmann an, der normalerweise den Pegasos bedient. Stecker rein Power On.

Es rappelt und tickert... Die Festplatte, das CD und das Diskettenlaufwerk. Kurz darauf erscheint eine 3.9 Workbench. Hm... 10MB Ram plus 2 MB Chip frei. Da war doch noch was....

Klar, ich hab mir doch letztens noch die BigRAM und ein IDE-CF-Reader bei Vesalia gekauft. Gleich mal schaun wo die Teile liegen. Gefunden. Die BigRAM ist schnell reingetan. Test. Die Workbench kommt mit 2 MB Chip und 278MB Fast :-). Funktioniert.

Jetzt erstmal zum System:
Ein Eagle 4000TE
2MB Chip 16MB Fast
Eine 4GB IBM SCSI HD
Ein SCSI CD Rom
die übliche Commo 3640
HD Disketten LW (mit Floppyfix)
Arxon Scandoubler im Videoslot
Piccolo SD 64 mit 4MB
Hydra Netzwerkkarte

Drauf hab ich ein ziemlich nackiges OS 3.9. Naja, nach dem letzten Plattencrash fehlte mir ein bisschen der Antrieb. Für 20 Jahre sollte er noch gut sein. Ein guter Freund hat mir die Kodensatoren und alles andere, was altert, gegen allerbestes aus dem Neuzeitregal getauscht.

Erstmal werd ich das Ding saubermachen, Bilder in diesem Zustand gibts nicht!

to be continued.....

Gruss
novamann

_________________
Teil der Amiga-Community


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 12 Jul 2015, 09:06 
Offline
Schreiberling
Benutzeravatar

Registriert: 17 Okt 2007, 21:48
Beiträge: 887
Wohnort: Muttenz CH
Boh, zuerst die Eisenbahn, jetzt einen A4000T. Was
findest Du noch so tolle Sachen im Keller?

Griessli
Tipsi


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 12 Jul 2015, 16:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 19:05
Beiträge: 1957
Wohnort: Schneverdingen
@Tipsi

Wenn Du wüsstest....

Tja, hat jemand Erfahrungen mit CF-Karteen?

Mir ist da was komisches passiert. Ich hab den CF-Reader eingebaut und mit der mitgelieferten Karte versucht etwas hinzubekommen. Nix, wird weder im Early Startup noch in der HD-Toolbox erkannt. War schon am "verrücktwerden" und hab auch ein paar andere IDE-Kabel probiert. Einfach nichts zu finden....
Dann hab ich mal die 3.1 CF-Karte reingesteckt, dieb hab ich als Zusatzversicherung zu dem Disketten-Satz von Vesalia gekauft. Und was passiert? Der T bootet in eine 3.1 Workbench, von der CF-Karte....
Meine Vermutung ist, dass die CF die dabeiwar, zu schnell zu groß keine Ahnung ist. Eine 4GB 120x.

Hat jemand nen Tip für mich?

Gruss
novamann

_________________
Teil der Amiga-Community


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 13 Jul 2015, 10:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 20:22
Beiträge: 1645
Wohnort: Göttingen
Schön das DU den A4T wieder aufgestellt hast Uwe.

CF Karten das ist wirklich ne wissenschaft für sich. Das einzigste wo ich da bislang noch keine Probleme hatte war mit der AKA500. An den anderen Rechnern (A3k/A4k) hab ich es aufgegeben, sogar Berti. Da laufen jetzt 2,5" Platten oder DOM-Module drin.

_________________
mit freundlichen Grüßen

Andreas


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 14 Jul 2015, 11:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4613
Wohnort: 46047 Oberhausen
Klasse Uwe das du den wieder aus dem Keller hervor geholt hast. :daumen3:
Ist das noch das Gehäuse was ich dir damals bei unserem Treffen aus Oberhausen mitgebracht hatte :?:

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 14 Jul 2015, 16:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 19:05
Beiträge: 1957
Wohnort: Schneverdingen
Moin Helmut,
nee, dass was Du mitgebracht hast war ein 2000er Gehäuse. Aber den 4000T hab ich damals bei Maverik abgeholt, kurz bevor wir dich an der Strasse "weggefunden" haben. :)

Gruß
Uwe

_________________
Teil der Amiga-Community


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 15 Jul 2015, 14:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4613
Wohnort: 46047 Oberhausen
Tach Uwe,
Jo stimmt, war für nen A2000, aber auch nen Eagle Tower Gehäuse oder vertu ich mich da auch :?:

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 15 Jul 2015, 15:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 19:05
Beiträge: 1957
Wohnort: Schneverdingen
Hallo Helmut,
hast Recht, war ein "Eagle". Die waren damals sehr umtriebig und hatten ein sehr großes Angebot. Wollten Amiga sogar kaufen nach der Pleite, aber Escom hat dann den Zuschlag bekommen. Nach der Abfuhr haben Sie dann den Amiga verlassen.

Gruß
Uwe

_________________
Teil der Amiga-Community


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 02 Aug 2015, 12:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 19:05
Beiträge: 1957
Wohnort: Schneverdingen
Moin Moin,
nächste Runde....

Nach 3 Tagen hab ich es geschafft, ein vernünftig laufendes 3.9 mit Grafikkarte auf die CF-Karte zu kriegen. Wie so oft lag der Teufel im Detail. Einer der Speicherbausteine der 16MB Fastram auf dem Mainboard hatte gemuckt. Das äusserste sich darin, daß sobald der Grakatreiber, wobei es egal war ob Cybergfx oder Picasso96, installiert war, der Amiga einen bösen GURU lieferte.

Das gemeine daran war, dass die Mühle ansonsten prima lief....

Jetzt gehts ans Netzwerk.

Es ist eine Hydra mit BNC und rj-45 verbaut. Leider funktioniert es mit dem 10 Base T nicht. Und meinen Hub mit 10 Base T und 1o Base 2 finde ich nicht mehr.... Es ist zum heulen. Also wieder warten bis Ebay liefert.

Gruß
novamann


PS
Der Cocolino nervt... häufig wird die USB Maus nicht erkannt :evil:

_________________
Teil der Amiga-Community


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 02 Aug 2015, 12:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4613
Wohnort: 46047 Oberhausen
Tach Uwe,
Jo das ist leider so bei den guten alten Schätzchen die man da so hat.
Man hat da nicht sofort alle Sachen parat um es so richtig ans laufen zu bekommen, vor allem ist es schwierig die Fehler die dann kommen zu verstehen um an der richtigen Stelle zu schrauben.
Bei meinem A2000 hab ich ja das blühende Akku rausgeknippst, aber auch noch keine Lust dazu gehabt den wieder erneuern zu lassen. Wird wohl auch noch was dauern, bis ich das machen lasse.

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 08 Aug 2015, 13:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 19:05
Beiträge: 1957
Wohnort: Schneverdingen
Testestest

Amiga 4000T online :-)

_________________
Teil der Amiga-Community


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 08 Aug 2015, 14:47 
Offline
Schreiberling
Benutzeravatar

Registriert: 17 Okt 2007, 21:48
Beiträge: 887
Wohnort: Muttenz CH
Schön, novamann, jetzt kannst Du sorglos durchs Internet
surfen (von wegen Schadsoftware). Leider habe ich es nie
geschafft, mein A4000D über ADSL ans Netz zu bringen.

Griessli
Tipsi


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 09 Aug 2015, 08:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 19:05
Beiträge: 1957
Wohnort: Schneverdingen
Zweiter Erfolg

Habe das komplette System jetzt auf einer SandiskCF am Laufen. Die erste CF Karte war wohl einfach defekt.

Gruss
novamann

_________________
Teil der Amiga-Community


Nach oben
 Profil { PERSONAL_ALBUM }  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 16 Okt 2015, 13:58 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: 09 Aug 2005, 19:41
Beiträge: 54
Wohnort: Herzberg am Harz
Hallo Uwe (Nova),

schön zu lesen das Du wieder einen echten Amiga am Start hast :-).

Wird Zeit für ein Treffen wo Du auch mal wieder bei bist, das letzte war ja schon etwas her bei McFly mit Peter Topolinki, da haste noch deinen A2000 mit der DKB am Start gehabt wenn ich mich recht entsinnen kann.

Maverik hat mich ja auch wieder bekehrt zum A4kT nachdem ich meine Zicke damals, für sage und schreibe 350 EUR verscheuert habe. Inzwischen bin ich auch recht Fit mit dem Teil und sogar Shapeshifter läuft und der Rechner ist Traumhaft stabil. Mir gefällt nur noch nicht der SCSI-Speed am Originalport. Naja vielleicht bekomme ich ja mal irgendwann ein FastlaneZ3 oder CyberScsi Modul. Ansonsten hab ich auch ein CF-Reader drann wo ich das System gegengesichert habe und bei Bedarf auch mal zum Basteln solle Sachen wie Amikit oder CLWB austeste.

Gruß
Berti

_________________
________________________
The Darkside of Amigauser

A4000D|WarpEngine060/80|Cybervision64|X-Surf100|RapidRoad
A4000T-060|Picasso IV|X-Surf 2
MorpHOS Powerbook 17" | MIST FPGA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein 4000T
BeitragVerfasst: 20 Mai 2016, 18:50 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: 09 Aug 2005, 19:41
Beiträge: 54
Wohnort: Herzberg am Harz
Moin Uwe,

schreibe gerade mit meinen nun endlich mal fertig gewordenen A4000D.
Das Teil geht wie die Pest dank WarpEngine mit 80 MHZ :-) Was macht den dein Eagle Tower? Gibt es Bilder und bist Du schon weiter gekommen?

_________________
________________________
The Darkside of Amigauser

A4000D|WarpEngine060/80|Cybervision64|X-Surf100|RapidRoad
A4000T-060|Picasso IV|X-Surf 2
MorpHOS Powerbook 17" | MIST FPGA


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de